Eine Augmented Reality-Anwendung liefert Informationen über Sehenswürdigkeiten

Projektseminar "Stadtplan"

Im Rahmen eines P-Seminars GIS haben 14 Schülerinnen und Schüler des Röntgen-Gymnasium unter der Leitung von OStR Felix Weinrich mit dem Studiengang Vermessung und Geoinformatik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, dem STZ für Angewandte Geoinformatik Würzburg und dem Vermessungsamt Würzburg zusammengearbeitet.

Ziel war es, auf der Grundlage eines digitalen Stadtplanes eine Karte für Jugendliche zu erstellen, die für Gleichaltrige in Würzburg zur räumlichen Orientierung in Bezug auf ihre Freizeitgestaltung dienen kann. Dazu wurden Informationen zu den relevanten Angeboten gesammelt, Fotografien erstellt, Internetrecherchen durchgeführt und schließlich die erhobenen Daten so aufbereitet, dass sie in ein Internet-basiertes Geographisches Informationssystem (GIS) eingespeist werden konnten.

Die Entwicklung der Web-Anwendung erfolgte am STZ für Angewandte Geoinformatik unter Leitung von Prof. Dr. Grimhardt. Die Einrichtung und der Betrieb des Kartendienstes erfolgten durch Dipl.-Ing (FH) Schäffner im GIS-Labor der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Die Geobasisdaten wurden basierend auf der Rahmenvereinbarung über die Nutzung von Geobasisdaten für den Unterricht an Schulen zwischen dem Kultusministerium und der Bayerischen Vermessungsverwaltung zur Verfügung gestellt.

Link zur Web-Seite "Projektseminar Stadtplan"

Karte mit dem Ergebnis des Projektseminars
Karte mit dem Ergebnis des Projektseminars