Arbeiten im Labor für Geoinformationssysteme

BARFUSS - Barrierefreies Fußgängernavigationssystem

Um die besonderen Ansprüche von Fußgängern und gehbehinderten Menschen bei der Routenplanung zu berücksichtigen, wurde im GIS-Labor der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt ein Verfahren zur Erfassung und Aufbereitung aller routenrelevanter Daten sowie ein Prototyp für einen Routenplaner entwickelt. Der Routenplaner berücksichtigt bei der Gestaltung der Routen die speziellen Anforderungen von verschiedenen Nutzergruppen an die Wegführung. Von der Breite des Gehweges über den Straßenbelag bis hin zur Bordsteinkantenhöhe wird die Route auf den Benutzer zugeschnitten.

Für Nutzer mit besonderen Sicherheitsansprüchen werden sichere oder witterungsabhängige Routen berechnet. Selbst die Einschränkung der Begehbarkeit von Teilstrecken durch Straßencafes im Sommer, Gechäftsauslagen an Werktagen oder Baustellen kann in der Routenplanung berücksichtigt werden.

Aussschnitt aus dem Barrierefreien Fußgängernavigationssystem
Aussschnitt aus dem Barrierefreien Fußgängernavigationssystem