VR-Nutzer schaut sich eine Mittelalterszene mit VR-Brille an.

Visionen für Würzburgs Zukunft

Die Studierenden zeigten ihre Entwürfe für Würzburg, die im Projekt mit dem Dozenten Stefan Sauer (2.v.l.) entstanden sind. (Foto: Anja Legge)
Die Studierenden zeigten ihre Entwürfe für Würzburg, die im Projekt mit dem Dozenten Stefan Sauer (2.v.l.) entstanden sind. (Foto: Anja Legge)

Ein Stadion auf dem Sanderrasen, ein Flussbad im Alten Hafen, ein Fahrradhighway über der Innenstadt und Salatanbau am Paradeplatz? Sind solche Ideen undenkbare Spinnerei oder durchaus denkbare Visionen für ein Würzburg der Zukunft? Mit dieser Frage und damit, wie eine ökologische, gerechte und soziale Stadt der Zukunft aussehen könnte, haben sich im Sommersemester 2021 20 Studierende des Studiengangs Geovisualisierung an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) beschäftigt. Die Ergebnisse verblüffen, machen Spaß und regen zum Weiterdenken an. 

Gernot Nikolaus: Fahrradhighway und Lock&Shop-Garagen in Würzburg
Emma-Charlotte-Dewitz: Flussbad im Alten Hafen
Jan Vahrenhold: Würzburg Hauptbahnhof
Elias Treml: Die neue Mainbrücke
Sebastian Hensch-Reynard: Der neue Sanderrasen
Nicolas Weidinger: Urbane Seilbahn in Würzburg
Christoph Dürr: Autonom in die Zukunft
Maximilian Dennda: Neugestaltung des Ludwigkais
Kevin Oliver Piszczek: BeeHiWUE - Modulares Wohnen in Würzburg
Tobias Koch: Bioenergiefassade - Fassadensystem mit Mikroalgen
Carina Fischer: Würzburger Fahrradring
Jan Paul Miene: Der Mainradweg
Clara Eggers: Begrünung und Renaturierung der Pleichach
Michael Buchholz: Park & Ride
Colin Stemig: Aquaponics in Würzburg
Leonie Lötz: Parkhaus Berliner Ring
Simon Kraus: Residenzplatz - Idyllischer Erholungsort
Fabian Müller: Vertical Greening und Dachflächennutzung
Ibrahim Sabbar: Re-Aktivierung - Lost Place "Faulenberg-Kaserne"

  

Virtuelle Ausstellung